Hauptveranstaltung

Selbstverteidigung Kids 8-12 Jahre
(BASIS-Kurs) TRIER

Datum: 19. November 2022
Zeit: 11:00 – 14:00
Preis: 69,00€
Wo: WingTsun Akademie TRIER, Thyrsusstraße 15, 54292 Trier

BRING A FRIEND AKTION: KOMME MIT EINER ZWEITEN PERSON und BEIDE erhalten einen PREISVORTEIL IN HÖHE von 19 € pro PERSON

Themen: Theorie, Übungen zur Körpersprache, körperlich Widerstand leisten. Schlag- und Trittübungen werden mit einem persönlich zugeordneten Dummy und mit Schlagpolstern durchgeführt. Jede Teilnehmerin erhält ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme am Kurs.

Weitere Veranstaltungen sind in Planung

Kundenbewertungen

Nicolas Fiebrandt
Nicolas Fiebrandt
29. August, 2022.
Fast 14 Jahre bin ich Mitglied der WT-Akademie – und trainiere noch immer mit Spaß! Sehr gute Ausbilder mit unterschiedlichen Lehrstilen und Trainingsinhalten vermitteln in Theorie und Praxis die ganze Bandbreite des WingTsun: von der konkreten Selbstverteidigung beim Angriff auf offener Straße bis zum „Inneren“ WT. Unbedingt zu empfehlen ist auch das Gesundheitstraining ChiKung. Und nicht zuletzt: Die Trainingsatmosphäre im „Tempelraum“ empfinde ich als sehr angenehm und die Unterrichtsausstattung als reichlich.
Susann Dollinger
Susann Dollinger
22. April, 2022.
Ich kann Chi Kung für alle empfehlen die etwas eingerostet sind bzw. wieder schmerzfrei, beweglich werden und bleiben wollen. Man lernt wieder in sich rein zu hören und sich zu spüren, acht zu geben. Die Schmerzfrei-Übungen bringen wirklich was, sogar schon ab der ersten Stunde. Die Grundstimmung in der Gruppe ist durchweg positiv und lässt nur gute Laune aufkommen.🙃 Macht doch einfach mal ne unverbindliche Teststunde und lasst euch drauf ein.
Tanja Wolter
Tanja Wolter
23. Januar, 2022.
Ich bin seit einiger Zeit in der Akademie . Immer wieder gern, bei den abwechslungsreichen Trainings lernt man immer dazu. Jeder Trainer hat eine anderer tolle Art einem was beizubringen. Es gibt nicht nur die Selbstverteidigung sondern auch für Körper und Geist ist immer etwas dabei. Ich fühle mich dort wie in einer Familie, stets ist ein offenes Ohr vor Ort. Habe ich mal keine Lust, drängt es mich dennoch zum Training, weil stets eine gute Stimmung herrscht. Außerdem macht mir das Chi Kung, Montags und Donnerstags sehr viel Spaß. Ich merke, das meine Beweglichkeit zugenommen hat. Kurz und bündig ist zu sagen, dass es eine tolle Schule, tolle Trainer und eine sehr schöne Location ist. Vielen Dank für die Erfahrungen.
Rebecca Wessel
Rebecca Wessel
1. November, 2021.
Meinen Einstieg in die Welt der Kampfkunst und besonders des Wing Tsun hatte ich 2004 durch den Besuch eines Selbstverteidigungskurses an der Uni Trier. Zuvor bin ich glimpflich einer Belästigung entkommen. Ich dachte vorher oft: „Ach, ich bin ja ein friedlicher Typ. So mit Kämpfen und Gewalt und so, das bin ich nicht.“ Nach dem Ereignis jedoch wurde mir klar, dass „nett sein“ und „diplomatisch bleiben“ auch schief gehen kann, wenn ich nicht auch in der Lage bin, einen Stand für mich zu nehmen und Grenzen zu setzen, wenn jemand mein „Nein“ nicht akzeptiert. Dazu kommt noch, dass ich eine Sehbehinderung habe, und Bedenken, dass ich wehrlos bin, wenn ich auf mich alleine gestellt bin. Aber ängstlich sein, mich zu Hause einigeln – das bin ich auch nicht! Im Selbstverteidigungskurs übten wir in Rollenspielen, Gefahr zu erkennen und zu handeln, bevor es überhaupt zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommt, Wing Tsun kommt als Notwehr zum Einsatz, wenn alles andere nicht hilft. Meine Wahl fiel auf Wing Tsun, weil dort eine „Taktile Schule“ vermittelt wird, die mir ermöglicht, mit Gefühl zu arbeiten, wo mein Sehsinn nicht mitkommt. So habe ich das in anderen Kampfkünsten kaum wiedergefunden. Ich schätze sehr, dass Sifu Constantin und alle Ausbilder sich auf meine Situation einlassen und mir ganz individuell das vermitteln, was mir am meisten weiterhilft. Dem ursprünglichen Interesse, mich wehren zu können, ist ein Bestreben nach Stabilität, das robustere Körpergefühl und ein bestimmtes Auftreten gewichen. Und viel mehr! Wing Tsun ist eine sehr effektive und effiziente Art, sich zu bewegen, und deckt sogar gesundheitliche Aspekte ab. Wer dem kämpferischen Aspekt wenig abverlangen kann, dem empfehle ich, Chi Kung auszuprobieren, das Elemente von Wing Tsun, Dehn- Kräftigung, Entspannungs- und Sensomotorischen Übungen enthält, durch die ich schon so manche Schmerzen wegtrainiert habe. Auch das Ambiente hat sich über die Jahre sehr gewandelt: musste man vor einigen Jahren noch zum Trainingsraum durch die Muckibude vorbei an verschwitzten, bankdrückenden Kerlen, wurde eine komplette Etage in einen schönen, im asiatischen Stil dekorierten, stimmungsvollen Bereich umgewandelt. Obwohl ein großer Teil der Mitschüler männlich ist, fühle ich mich als Frau dort sicher. Mitschüler und Ausbilder sind sehr hilfsbereit und respektvoll.
Die Magische Badewanne
Die Magische Badewanne
12. Oktober, 2021.
Ich habe lange Tae-kwon Do gemacht, habe aber gemerkt das es mir auf der strasse nichts bringt, so kam ich zum Sifu Constantin Mock. Ich bin jetzt einige jahre dabei, und das training macht sehr viel spass, auch die trainer sind sehr nett und hilfsbereit. also nach dem was ich erlebe bei ihm, kann ich die kampfkunst schule von Constantin Mock nur empfehlen, da man auch so fürs leben durch seine weisheit und die weisheit der trainer viel dazu lernt
Richard Kirfel
Richard Kirfel
12. Oktober, 2021.
Ich bin seit dem Jahr 2015 Mitglied der Akademie von Sifu Constantin Mock. Ich war damals auf der Suche nach einer Freizeitbetätigung, die meine körperlichen und mentalen Fähigkeiten schulen, und mir einen spaßigen Ausgleich bieten sollte, um Alltagsstress abzubauen. Bei Sifu Constantin habe ich genau das gefunden! Das Training findet in einem familiären und entspannten Umfeld statt. Schon der Trainingsraum ist eine absolute Wohnfühloase. Beim Betreten stellt sich bei mir unmittelbar ein Gefühl von Entspannung und gleichzeitiger Vorfreude auf den Unterricht ein. Die Unterrichtsteilnehmer sind allesamt sehr freundlich, hilfsbereit, vernünftig genug, die erlernten Fähigkeiten nur in einer Notsituation abzurufen und stets darauf bedacht, ihre Mitschüler beim Training nicht zu verletzen, wobei der ein oder andere blaue Fleck dann aber doch nicht ganz ausbleibt 😉 Trainiert wird meist mit einem Partner, der immer wieder gewechselt wird, damit man sich auf die unterschiedlichen Voraussetzungen eines potenziellen Gegners, wie beispielsweise Körpergröße oder -Masse, einstellen kann. Dabei ist anzumerken, dass es beim WT völlig egal ist, ob man z.B. klein und schmächtig ist, da man lernt, wie man sich auch bei einem übermächtig erscheinenden Gegner durchsetzen kann. Die Trainer gehen reihum, korrigieren und trainieren ebenfalls immer wieder mal mit jedem Schüler, um jeden auf seinem Wissensstand abzuholen und individuelle Tipps zu geben. Auch werden Pratzen, Boxsäcke etc. eingesetzt, um zu trainieren, alle Energie in einem Schlag, Tritt oder einer Kombination zu bündeln, was im Training mit dem Partner nicht möglich ist. Der Unterrichtsstoff ist extrem abwechslungsreich und wird auf spannende, anschauliche Weise vermittelt (mal lustig, mal, z.B. beim Thema Gewaltprävention, mit dem nötigen Ernst). Es werden stets auch neueste Erkenntnisse mit den Schülern geteilt. Oftmals kommt man gar nicht aus dem Staunen heraus, was alles mit müheloser Bewegung möglich ist, und wie man die Kraft des Gegners für den eigenen zeitgleichen Gegenangriff nutzen kann. Hat man erst mal ein Maß an Erkenntnis in einem Bereich gewonnen, stellt man fest, dass sich neue Türen öffnen, wie man das Erlernte noch weiter verfeinern oder abwandeln kann. Solche Aha-Effekte und Erfolgserlebnisse habe ich regelmäßig im Unterricht, was unheimlich motivierend ist. Die Lehrer ergänzen sich hervorragend durch ihre Fähigkeiten, Wissen und Erfahrungen. Wo der eine seinen Schwerpunkt bei der praktischen Anwendung aufgrund eigener Erfahrungen mit tätlichen Angriffen setzt, setzt der andere auf Action und Fitnesselemente. Wieder andere glänzen mit strukturiertem Aufbau der Trainingseinheiten, um die Schüler über Wochen hinweg an bestimmte Lernziele heranzuführen oder mit einer besonders begeisternden Art. Jeder Ausbilder scheint einen schier unerschöpflichen Fundus an Wissen zu haben, wobei die unterschiedlichen Ansätze und Sichtweisen den Schülern beim Erlernen dieser tollen Kampfkunst helfen. Das Zusatzangebot „ChiKung“, das eine wertvolle Ergänzung zum WT darstellt, hat dazu beigetragen, dass ich wesentlich beweglicher geworden bin und meinen ehemals oft auftretenden Rückenschmerzen vorzubeugen. Ich schätze, dass auch hier die Unterrichtseinheiten sehr divers sind. Zu Dehnübungen, um eine bessere Beweglichkeit zu erlangen (Erfolge sind bereits nach wenigen Wochen sichtbar), gesellen sich meditative Elemente, wie Achtsamkeit, aber auch Körperkräftigungsübungen, usw. Als nützliche Nebeneffekte des WT-Trainings, wurde mein Selbstbewusstsein gestärkt und es hat sich das Gefühl einer gewissen Sicherheit eingestellt, mich in einer Gefahrensituation besser behaupten zu können. Ich bedanke mich bei unserem Sifu und seinem wunderbaren Team für die tollen Erfahrungen und ihren unermüdlichen Einsatz, uns Schüler ständig weiterzuentwickeln. Ich kann diese Akademie vollumfänglich empfehlen! Wer - so wie ich - schon immer Kung-Fu Filme gemocht hat, und/oder wenn euch diese Rezension neugierig gemacht hat, probiert es doch einfach mal selber aus!
Sandra Kersch-Harz
Sandra Kersch-Harz
10. Oktober, 2021.
Sehr schöne Akademie, für Kampfkunst, mir hat von Anfang die Schule sehr gut gefallen, ich fand das ich gut aufgehoben war . Alle Lehrer und unser 7facher Kampfmeister Sifu Constantin Mock,, haben mir mit sehr viel Freude und Gedult, einiges Beigebracht, so das ich es bis zum 5 Schülergrad schaffen konnte ich fühle mich im Alltag ,sehr viel stärker ,und sicherer .Nochmals vielen Dank an alle Lehrer und unseren Meister Sifu Constantin Mock
Roland Kremer
Roland Kremer
10. Oktober, 2021.
Seit fast 5 Jahren trainiere ich an der WT Akademie in Trier bei Sifu Constantin Mock und seinem Ausbilderteam. Von Anfang an hat mich das abwechslungsreiche Training und die Erklärungen rund um die Themen Selbstverteidigung und Gewaltprävention begeistert. Sifu Constantin Mock und die Trainer verstehen es durch unterschiedliche Trainingssituationen das Bewusstsein zu schärfen, umso achtsamer in schwierigen Situationen agieren zu können. Ich kann die WT Akademie nur empfehlen !
Oswald Steines
Oswald Steines
10. Oktober, 2021.
Trainiere seit über 10 Jahren bei Sifu Constantin und seinem Team. Komme immer wieder gerne. Im Training lernt man viel über seinen Geist, seinen Körper und natürlich viel über das Thema Selbstverteidigung. All dies gibt einem Selbstvertrauen und fördert die Achtsamkeit, gerade in einer Zeit, in der viele Menschen egoistisch, respektlos und mitunter aggressiv sowie gewaltbereit auf andere Mitmenschen zugehen.
Riedschy Marco
Riedschy Marco
6. Oktober, 2021.
Ich bin seit vier Jahren Schüler in der Wing Chung Akademie Sifu Constantin Mock. Die Trainings Räumlichkeiten sind sehr gepflegt , gerade auch in der Corona Zeit wird sehr auf Hygiene geachtet. Zu dem Unterricht denn Lehrern und auch zu dem Meister an sich ist es für mich ein Vergnügen mit jedem dieser einzelnen Personen Unterrichtet und Trainiert zu werden, man fühlt sich nicht fehl am Platz wenn etwas nicht auf Anhieb verstehen tut da es manchmal auch sehr komplex und kompliziert werden kann nimmt man sich die Zeit für dich und erklärt und zeigt es dir bis du es verstanden hast, natürlich soll man auch denn willen dazu haben auch außerhalb des Trainings selbst das gezeigte selbst zu üben. Und deswegen gestalten sich die Unterrichtsstunden wie ein Ü Ei spiel,Spaß,Action und auch das pushen der Motivation. Es fing alles mit einem Buch an der Siu Nim Tau dann schaute ich selbst was in dieser Art in meinem Ort angeboten wird und bin so auf meinen Meister und seine Akademie gestoßen durch Videos, teilnehmer Rezensionen und auch die Möglichkeit mehrere Probetraining zu machen war mein Entschluss gefasst das ich mich da unterrichten lassen möchte und habe es bis jetzt nicht bereut. Es ging mir eigentlich nicht darum zu lernen wie ich mich prügeln tue oder Nachts unterwegs zu sein und dabei Angst habe, es ging mir darum für mich selbst etwas zu lernen ein weiterkommen mit dem Kampf in mir selbst stress abbau der durch denn Alltag auf der Arbeit oder zu Hause entsteht, Stress abbau durch Übungen , Übungen die du selbst auch in brenzligen Situationen nutzen kannst wie z.b Gewaltprävention und auch die richtige Anwendung sich zu verteidigen in solchen Fällen. Definitiv einer meiner besten Entscheidungen in diese Akademie einzutreten.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner